Kategorie: DIY

Studium

• ♥ • Interdisziplinäres Arbeiten • ♥ •  „Die Perspektiven sind sicherlich nicht die einzigen. Aus dem Beispiel kann man auch ersehen, dass strikte Grenzziehungen zwischen den einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen nicht immer sinnvoll sind, (…). Bisweilen sind Grenzüberschreitungen sogar sehr fruchtbar, weil u.U. bestimmte Fragestellungen in einer Nachbardisziplin besser gelöst werden können oder weil es für diese in benachbarten Gebieten bereits paradigmatische Problemlösungen bzw. Problemlöseroutinen gibt.“

Quelle: Helmut Lukesch. Einführung in die pädagogische Psychologie. 4. Auflage. Roderer Verlag. Regensburg. p. 17

ISBN 3-39073-188-0